Navigation oben Navigation unten

magische Glaskugel:

StartSeite
Online:
6
Besucher heute:
11
Besucher gesamt:
91.198
Besucher pro Tag: Ø
29
Zählung seit:
 11.01.2011
Drachenfrey > Erinnerungen (Galerie) > Galerieansicht

Gallita 2

27.05.2013

Gallita 2

An General Ketar

 

Seid gegrüßt mein Herr General Ketar.

Ich möchte euch danken, das euer Soldaten Trupp die von mir nicht so gut aufgenommene Gastfreundschaft der Krähen beendet hat.

Euer Abgesandter hat mich dann auch wie ihr es wolltet in euer Armee aufgenommen.

Seit dem habe ich: ein regelmäßiges Waffentraining angesetzt um die Leute fitt zu machen. Es fand nun 6 mal statt. Hier konnte ich immer wieder Interesse der Bevölkerung feststellen. Gerade die Unteroffiziere haben dabei bisher viel über Gefechtstaktik gelernt. Vor kurzem konnte ich 4 neue Leute für eure Armee anwerben. 2 Davon sind offiziell eingetreten, von einem kenne ich den Vater,  und 3 der "Rekruten" haben Kampferfahrung. Zwei der Rekruten geben uns Deckung. Gerade im Lande Gallita hat einer dieser neuen offiziellen Rekruten alleine einen wichtigen Turm, weit hinter den feindlichen Linien erobert.

Dort konnte ich auch die von euch leider schlecht gefüllte Soldkasse aufbessern, damit die Soldaten weiterhin in gutem Essen stehen. Denn wie wir alle wissen: ohne guten Mampf kein Heroischer Kampf. Das von euch geschaffene Soldatenbuch hat mich über mehr Dinge aufgeklärt, als die meisten über das Armeewesen wissen. Herausragend gut, solange es nicht in Feindeshand fällt.

Zu den jüngsten Ereignissen: Sir Sergant Urix Zinngießer, ist meiner Meinung nach ein Ursupator wie er im Buche steht. Wir befreiten ihn zwar auf einer Festung im Feindesland. Aber nachdem wir den Vampir dort vernichtet und seinen Freund, der von einem Dämon beseelt wurde gerettet hatten, machte er sich zum neuen Burgherren über eine Ruine in einem Land, das ihm nicht gehört. Da ich das vorhersah, versuchte ich Kontakt zu den "Wildmenschen" wie er sie nannte aufzunehmen. Sie waren heldenhafte, unglaublich zähe Kämpfer, die teilweise Plattenrüstungen trugen. Nach dem ich mich mit einigen unterhalten hatte kam heraus, das sie einen König haben. Leider konnte ich den anderen anwesenden "Helden" nicht genug Vernunft einbläuen um sie zu verschonen. Daher sind die meisten verstorben trotz das ich einer sogar unter Aufbietung meiner Kräfte das Leben rettete um ein Gespräch beim König Hugo zu erwirken.

Zu diesem Leben retten muss ich etwas sagen. Diese Idee kam von mir. Nur ich bat meinen Helfer, Pataras Priester Jarson, mitzumachen. Daher übernehme ich die alleinige Verantwortung für das was geschehen ist. Leider kenne ich die Landesgesetze in Tosak dazu nicht, aber ich fand die Gelegenheit war wichtig. Hinzu kommt, das ich der Frau mein Wort gegeben hatte, das sie unversehrt ziehen kann. Daher würde ich jederzeit wieder so handeln! Meine rechte Hand, Weibel Grenzherr war nicht meiner Meinung, sah aber keine rechtliche Handhabe sich mir in den Weg zu stellen. Er gab aber gleich an, das er euch berichten würde. Ihn trifft keine Schuld! Da mein Lebensrettungsversuch zwar erfolgreich war, trotz der schlechten Bedingungen, aber leider dann keiner mehr am Leben war fallen die Wildmenschen leider auch als Bündnis Partner aus.

Da mir mitgeteilt wurde, das mein Handeln nicht auf positiven Anklang stoßen wird, lege ich hiermit mein Amt nieder, bis und von euch eine Antwort erreicht.

Solltet ihr aber wollen, das ich den Rang in eurer Armee weiter trage, verlange ich das diese komischen Briefschreibereien aufhören. Wir haben beide besseres zu tun, oder? Ihr habt eine sehr gute Wahl in Bezug auf die unterschiede der Charaktere getroffen. Auch Diplomat Flumen ist ein SEHR fähiger Mann. Daher, Vertraut mir, oder lasst mich meiner Wege ziehen. Dies gilt dann auch für meine Unteroffiziere!

Sollte ich nicht weiterhin den Posten des Führers tragen gebe ich folgende Vorschläge für Beförderungen: Soldat Jarson zum Korporal, Soldat Duriel zum Korporal, Ulman Armenstein, zum Korporal später zum Weibel, Bertram Flumen zum Leutnant in Ausbildung. Korporal Olomorn ist kein gutes Vorbild vor der Truppe, Weibel Grenzherr hat sich auch eine Ausbildung zum Leutnant verdient. Die noch schwach ausgeprägte Fähigkeit des Querdenkens wird er aber innerhalb der nächsten 2 Jahre erlernen.

  Grüße,

Zorjan Hazle, ehemals Zorjan Baerow. Ehemaliger Hauptmann von Drachenfrey.

001Galita2
002Galita2
003Galita2
004Galita2
005Galita2
006Galita2
007Galita2
008Galita2
009Galita2
010Galita2
011Galita2
012Galita2
013Galita2
014Galita2
015Galita2
016Galita2
017Galita2
018Galita2
019Galita2
020Galita2
021Galita2
022Galita2
023Galita2
025Galita2
026Galita2
027Galita2
028Galita2
029Galita2
030Galita2
031Galita2
032Galita2
033Galita2
034Galita2
035Galita2
036Galita2
037Galita2
038Galita2
039Galita2
040Galita2
041Galita2
042Galita2
043Galita2
044Galita2
045Galita2
046Galita2
047Galita2
048Galita2
049Galita2
050Galita2
051Galita2
           

Zurück

Einen Kommentar schreiben